Anträge in Ausschüssen

Nikolaiviertel Jugendhilfeausschuss 17.02.2011

 Der Ausschuss möge beschließen:

 Die Verwaltung wird gebeten in der Jugendinnenstadtkonferenz sich den Problemen des Nikolaiviertels anzunehmen und Lösungsvorschläge zu erarbeiten um die massiven Verschmutzungen, Zerstörungen und Lärmbelästigungen  zu unterbinden. Auch sollen verstärkte Kontrollen der Gastronomie im Nikolaiviertel durchgeführt werden, um die Abgabe von Alkohol an Minderjährige effektiv zu verhindern.

 Begründung:

Seit einiger Zeit beschweren sich die Anwohner des Nikolaiviertels über die unzumutbaren Zustände in ihrem unmittelbaren Umfeld. Besonders an den Wochenenden herrschen chaotische Zustände. Überall finden sich Müllberge und sonstige Verunreinigungen. Minderjährige werden volltrunken angetroffen und der Lärm übersteigt die Grenze des Zumutbaren. Hier ist es dringend erforderlich entgegen zu wirken und das Nikolaiviertel für alle Bewohner und Gäste lebenswert zu erhalten.

Mit den guten Erfahrungen aus der Arbeit am Wilhelmsplatz sollte sich die Verwaltung über die Jugendinnenstadtkonferenz mit Sozialarbeitern und Vertretern der Gastronomie zusammensetzen, um wie am Wilhelmsplatz gelungen, ein wirksames Konzept zur Verhinderung der Probleme zu entwickeln. 

Nach oben