Ratsanträge

17. Juni 2016 fraktionsübergreifende Resolution: „Planungssicherheit für Schulen betreffend der Neuregelung zum JFDG schaffen - FSJ“

Der Rat möge beschließen: Die Verwaltung wird beauftragt, das niedersächsische Kultusministerium zu bitten, zukünftig weiterhin Stellen in den Freiwilligendiensten (Freiwilliges Soziales Jahr FSJ, Bundesfreiwilligendienst BFD) zu ermöglichen, die von Schule und Verein getragen werden. So soll auch in Zukunft gewährleistet sein, dass ein Austausch zwischen Schule und Freiwilligen sowie Ehrenamtlichen in Vereinen möglich bleibt. Dafür sollen langfristig geltende Regelungen in Kooperation mit den Trägervereinen und den Schulen entwickelt werden. Begründung: Nachdem eine zuletzt geplante Veränderung zunächst ausgesetzt worden ist, soll nun eine langfristige Regelung entwickelt werden, die allen Planungssicherheit gibt und auch die in Göttingen existierende Modelle weiter ermöglicht.
Nach oben